Tim und Birgit treten ihre zweite Challenge an

"Mega-Hits under water" - so heißt die zweite Challenge, der sich Birgit und Tim am Ostersonntag haben stellen müssen.
TIm-Birgit-Challenge-under-water

„Mega-Hits under water“ – so heißt die zweite Challenge, der sich Birgit und Tim am Ostersonntag haben stellen müssen. Insa aus dem TOP 830 Team hat für die Challenge ihren Kopf unter Wasser gesteckt und dann ein paar Radio Hamburg Mega-Hits geträllert. Oder eher geblubbert. Das ganze musste dann von Birgit und Tim erraten werden. Und mit dem Erraten haben sich die beiden Moderatoren ganz schön schwer getan. Denn so leicht sind geblubberte Songs gar nicht zu erkennen. Besonders, wenn sie in einem langsameren Tempo aufgenommen worden sind, als sie im Original eigentlich sind. Und die beiden haben es sehr spannend gemacht.

Erste Runde geht an Birgit

Erraten werden muss nur der Titel des geblubberten Songs, der Interpret ist hierbei egal. Auch die Spielregeln sind ganz einfach: Der, der es zu wissen meint, nennt seinen Namen und sagt den Titel. Liegt er damit falsch, geht der Punkt an den Gegner. Und so stand es nach der ersten Runde der Challenge 2:0 für Birgit.

Denn beim ersten Song sind beide noch ratlos. Bei der Auflösung kommt heraus: „Sweet But Psycho“ von Ava Max. Beim zweiten Song traut sich dann Tim mit einer Vermutung, denn er hört „Happy Now“ von Kygo heraus. Doch damit liegt er falsch, denn es ist „Speechless“ von Robin Schulz. Beim dritten Song dann das gleiche Szenario. Tim setzt auf „Glad You Came“ von VIZE, doch liegt auch damit falsch, denn es ist „In My Mind“ von Dynoro & Gigi D’Agostino. Und dann, Pause. Birgit liegt vorn.

Tim holt mit Wissen auf

In der zweiten Runde holt Tim dann im Eiltempo auf. Es wird fröhlich losgeblubbert und prompt sagt Tim „High Hopes“ von Panic! At The Disco. Und liegt damit richtig. Es steht also 2:1 – immer noch für Birgit. Doch auch beim zweiten Song sagt Tim sicher „Glad You Came“ von VIZE und liegt erneut richtig damit und holt somit Birgit ein, sodass es 2:2 steht. Und wieder: Pause.

Killersong muss Gewinner bestimmen

In der dritten Runde können beide den Song nicht erraten, man blickt in ratlose Gesichter. Die Auflösung: „Giant“ von Calvin Harris ft. Rag’n’Bone Man. Also muss der Killersong her. Hier muss jemand eine Antwort geben, ob er sie nun zu wissen meint, oder nicht. Und Birgit ist mutig. Sie will gewinnen und nennt „3 Nights“ von Dominic Fike als Song. Doch das ist leider falsch, denn was Insa beim Killersong so schön blubbert, ist „Con Calma“ von Daddy Yankee. Somit geht der Punkt an Tim, der damit gewinnt und keine Strafe antreten muss. Birgit hingegen muss als Bestrafung für eine halbe Stunde auf Helium moderieren. Klingt erstmal nicht schlimm, doch bereits nach ein paar Zügen kann das ganz schön in den Kopf gehen. Die Aufgabe meistert sie mit Bravur. Doch damit ist es noch nicht überstanden. Denn als Verliererin dieser Challenge blüht ihr noch eine Strafe am Finale der TOP 830 am Ostermontag auf der großen Bühne in der Mönkebergstraße. Was das ist, ist noch geheim. Ihr dürft also gespannt sein!

TOP 830 Livestream