Der große Rückblick – Das war die TOP 829

Wir blicken zurück ins Jahr 2018 und die TOP 829 mit André Kuhnert und Tim Gafron. Schaut euch noch einmal die besten Momente und natürlich das große Finale an.
10-top-20-bis-top-11

Der Countdown läuft, schon bald feieren wir mit euch wieder die fetteste Party der Stadt – die TOP 830! Wir versprechen euch: 2019 wird mindestens so genial wie das Vorjahr, wenn nicht sogar noch besser! Bevor ihr aber von Karsamstag (20.04.) bis Ostermontag (22.04.) eure 830 Lieblings-Megahits bei Radio Hamburg hört, blicken wir noch einmal zurück auf die TOP 829! 29 Jahre TOP 800: Das haben wir im Jahr 2018 mit über 13.000 von euch so richtig abfeiern können. Doch wie genau ist das alles eigentlich letztes Jahr abgelaufen?

Großer Start mit Marching Band

Wie immer wurden zu allererst die TOP 829 Wächter mit den streng geheimen Mega-Hits der TOP 20 vereidigt.

Gestartet hat die TOP 829 mit einer Marching Band, die unsere TOP 829 Moderatoren Tim Gafron und André Kuhnert am 31.März 2018 am Hamburger Hauptbahnhof empfangen hat. Um 3:30 Uhr am Morgen kann man sich keine bessere Begleitung in das Funkhaus in der Spitalerstraße wünschen. Und damit war der Startschuss für 65 Stunden Non-Stop Moderation und Mega-Hits ohne Ende gefallen.

Wach bleiben mit Challenges

Um Tim und André bei Laune zu halten, mussten die beiden nach und nach verschiedene Challenges absolvieren. Wir erinnern uns unter anderem an das Gläserspiel, bei dem die Beiden Ed Sheerans „Shape of You“ auf Gläsern performen mussten, die „Sing it loud“ Challenge, bei der die TOP 829 Moderatoren mit aufgesetzten Kopfhörern lautstark drei Songs singen mussten, sodass der jeweils andere ihn erraten kann, und an die „Wer bin ich?“ Challenge, bei der verschiedene Songtexte vom Google Translator übersetzt wurden. Klingt nach einer Menge Spaß – das war es auch und noch dazu eine willkommene Abwechslung.

Die TOP 829 Stars im Studio

Vor den Auftritten schauten alle TOP 829 Stars im Radio Hamburg Studio zum Interview vorbei. Der Zeitplan am Ostermontag war dabei eng getaktet. Soundcheck, Schminken, Soundcheck, Interview – das alles musste bei den Live-Acts Tom Gregory, Welshly Arms, Nico Santos und Lost Frequencies untergebracht werden. Den Plausch mit André und Tim haben sich alle nicht nehmen lassen.

Newcomer Tom Gregory plauderte mit André und Tim über Hamburg und sein deutsches Lieblingswort, das übrigens „geil“ ist. Im Interview hat der junge Sänger auch verraten, wie er sich vor seinem großen TOP 829 Auftritt beruhigt hat: Mit einem Fidget Cube, den der Brite von seinem Management geschenkt bekommen hat.

Die Acts auf der TOP 829 Bühne

Nach über 50 Stunden Moderation wurde am Ostermontag das große Finale in der Mönckebergstraße eingeläutet. Natalie Strauß und Rouven Lovett haben für die über 13.000 Fans in der Mönckebergstraße moderiert, sich nach André und Tim im Studio erkundigt und die Live Acts begleitet. Eröffnet wurde die TOP 829 Bühne von Newcomer Emree Kavás. Auch DJ Jerome von Kontor Records legte live auf der TOP 829 Bühne auf und hat ordentlich Stimmung gemacht.

Tom Gregory überzeugte mit viel Gefühl, seiner jungen Stimme und seinen Hits „Run To You“ und „Losing Sleep“. Welshly Arms rockten die Bühne unter anderem mit dem Radio Hamburg Mega-Hit „Sanctuary“ und überzeugten mit lauten Gitarrenklängen und vielen Stimmen aus der Band. DJ Lost Frequencies sorgte für die absolute Partystimmung mit Hammer-Songs wie „Are You With Me“.

Für die klassischen Pop-Balladen sorgte dann Herzensbrecher Nico Santos, der alle Mädchenherzen höherschlagen ließ. Ganz besonders gefühlvoll war dabei seine Interpretation von „Ich will nur, dass du weißt“, die er auf Spanisch sang. Bei „Rooftop“ konnte das ganze Publikum mitsingen und tanzen und die A Capella Version von seinem Mega-Hit „Home“ wurde mehr vom Publikum als von Nico selbst performt. Auch nach seinem eigentlichen Auftritt, hatte Nico noch eine Überraschung für das begeisterte Publikum…

Die TOP 20

Für den Start der TOP 20 kamen André und Tim nach knappen 63 Stunden Non Stop Moderation auf die große Bühne, um diese live für euch zu moderieren. Die TOP 20 startete mit dem größten Jubel des Tages, den sich die beiden TOP 829 Moderatoren redlich verdient hatten. Auf Platz 19 landete direkt Lost Frequencies mit seinem Song „Crazy“, den er direkt noch einmal live auf der Bühne performte. DER absolute Sommerhit 2018 hat es natürlich auch in die TOP 20 geschafft, landete auf Platz 13 und sorgte für warme Gedanken beim aufkommenden Nieselregen.

In der TOP 10 kamen dann langsam Zweifel auf: Wo bleibt DIE einzig wahre Hamburg-Hymne? Na, auf der TOP 7 natürlich. Bei „Hamburg meine Perle“ von Lotto King Karl konnten wirklich alle mitsingen. Direkt danach gab es eine weitere Überraschung, zur Freude aller Nico Santos Fans: Der landete mit „Rooftop“ nämlich auf der TOP 6 und machte mit seinem zweiten Live Auftritt alle kreischenden Mädels nochmal glücklich.

So schnell kann ein Oster-Mega-Hit-Marathon vergehen: Schon waren wir bei der TOP 3 angelangt, auf der „Katchi“ von Ofenbach und Nick Waterhouse landeten. Die TOP 2 wurde von einem weiteren Sommerhit belegt: Camila Cabello mit „Havana“ war einer der Ohrwürmer des Tages.

Die TOP 1

Die Spannung war kaum noch auszuhalten: Wer hatte es auf die TOP 1 geschafft? Es war der gleiche Künstler wie bei den TOP 828: Ed Sheeran. Im großen Finale gab es jedoch eher sanfte Töne des Sängers zu hören, denn ihr hattet seinen romantischen Song „Perfect“ gewählt. Im Lichtermeer der Taschenlampen aus dem Publikum konnten Tim und André endlich durchatmen und den Oster-Mega-Hit-Marathon ruhig ausklingen lassen.